Hund

Umstellung auf BARF

Alle Informationen auf einen Blick:

Tier auf BARF umstellen

Wie stelle ich mein Tier auf BARF um?

Die Ernährung kann übergangslos umgestellt werden. Das Tier sollte einen Tag fasten, damit sich der Darm entleert. Am nächsten Tag beginnen Sie, die rohe Nahrung zu füttern, verteilt auf 2 – 3 Portionen.

BARF-Nahrung setzt sich aus rohen tierischen und pflanzlichen Anteilen zusammen. PETMAN bietet Fleisch von Rind, Huhn, Lamm, Pferd, Kaninchen, Fisch, Strauß, Elch, Hirsch und Rentier an. Als Knochen bzw. Knorpel können Puten- oder Hühnerhälse und Kehlköpfe vom Rind roh verfüttert werden.

Geben Sie Ihrem Hund aber erst nach 6 – 8 Wochen BARFen die ersten Knochen. Der pflanzliche Teil besteht aus einer gesunden Mischung Gemüse und Obst – Gem-Obst.

Ergänzt wird der Speiseplan durch hochwertige Öle (PETMAN BARFect-Öle), Mineralien (PETMAN Calcium Xtra) sowie Nüsse (außer Walnüsse), Honig, Bierhefe, Eier, Algen usw.